Sprachwahl
Schließen

Ein ausgewogener Tag

Ein ausgewogener Tag lässt sich nicht planen. Aber wie wäre es, wenn Du Dir ab und zu einen Tag für Dich gönnst? Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie Du jeden Tag ein bisschen besser machen kannst.

Gemütlich im Bett mit Kaffee
Icon ausgewogener Tag

Entspannung pur

Die meisten Menschen fühlen sich nach acht Stunden Schlaf ausgeruht und fit für den Tag. Hier sind unsere Tipps für besseren Schlaf: Elektronische Geräte rechtzeitig ausschalten und Smartphones aus dem Schlafzimmer verbannen – das hilft beim Entspannen, denn das blaue Bildschirmlicht hält Dich wach und es fällt schwerer einzuschlafen. Besser sind eine sanfte Beleuchtung und ein gutes Buch. So gibst Du Deinem Körper Zeit, seine Aktivität langsam herunterzufahren. Ein Notizblock und ein Bleistift neben dem Bett helfen, Dinge zu notieren, die Du unbedingt noch erledigen musst. So halten sich dich nicht wach. 

Nimm Dir morgens direkt nach dem Aufstehen 15 Minuten Zeit. Setz Dich an einen ruhigen Ort, schließe die Augen und atme einfach einige Male tief ein und aus. Diese Art von Kurzmeditation baut Stress ab und schärft Deine Konzentration. 

Übrigens ist es wissenschaftlich erwiesen, dass ein kurzer Mittagsschlaf gesund ist und dafür sorgt, dass Dein Körper neue Energie sammelt. Heute ist die Gelegenheit, um es auszuprobieren. Stell Dir einen Timer auf 20 Minuten und finde heraus, wie erfrischend ein kurzer Ausflug ins Traumland sein kann.
 

Collage Meditation und Katze
Icon ausgewogener Tag

Zeit für Bewegung

Egal ob Spaziergang oder Fahrradfahrt – Bewegung an der frischen Luft sorgt dafür, dass Stoffwechsel und Kreislauf in Fahrt kommen. Wenn Du ein paar Sonnenstrahlen abbekommen kannst – umso besser! Denn Sonnenlicht erhöht den Serotoninspiegel und damit die Stimmung. Außerdem bildet sich Vitamin D, was gut für Dein Immunsystem ist.

Frau und Hung gehen spazieren
Icon ausgewogener Tag

Gesunde Ernährung

Wie wäre es mit einem Knuspermüsli, um gestärkt in den Tag zu starten? Das kannst Du ganz einfach selbst machen: Haferflocken, Mandeln, Haselnüsse werden mit einer Mischung aus geschmolzenem Kokosfett oder Butter und Ahorn- oder Reissirup vermischt und dann auf einem Backbleck verteilt und für 25–30 Minuten im Ofen knusprig gebacken. In einem verschließbaren Glas lässt sich Dein Granola nach dem Abkühlen wunderbar aufbewahren. 

Beim Mittagessen solltest Du darauf achten, genügend Kohlenhydrate zu Dir zu nehmen, damit Du ausreichend Energie für den Nachmittag hast. Vollkornprodukte und frisches Gemüse oder Obst sind ideal. Und iss nicht zu spät Abendessen, damit Du entspannt schlafen kannst. Am besten sind leichte Mahlzeiten mit wenig oder gar keinen Kohlenhydraten. 
 

Verschiedene Gerichte u.a. Müsli
Icon ausgewogener Tag

Arbeit und Kreativität

Hier ist ein Trick, um möglichst produktiv in den Tag zu starten: Schreib Dir am Tag zuvor drei Dinge auf einen Zettel, die Du unbedingt erledigen möchtest. Diese kurze Liste arbeitest Du jetzt als erstes ab, bevor Du E-Mails beantwortest oder die Nachrichtenseiten im Internet aufrufst. Der Vorteil: Drei erledigte Aufgaben sorgen für ein gutes Gefühl, das Dir eine große Portion Kraft verleiht. So motiviert machst Du Dich ans Tageswerk. Und vergiss die kurzen Pausen und das regelmäßige Trinken nicht. Aufstehen, Augen schließen oder aus dem Fenster schauen und ein kleiner gesunder Snack zwischendurch – so tankst Du immer wieder neue Energie. 

Die meisten Menschen haben eine bestimmte Zeit, in der sie besonders produktiv sind. Das ist die beste Zeit, um Deine Kreativität auszuleben. Plane Deine nächste Renovierung, indem Du ein Moodboard erstellst. Oder wie wäre es mit einem neuen DIY-Projekt? Wir verraten Dir, wie Du Sculptural und Twisted Candles selbst machen oder wie Du Möbeln mit Paint Dipping einen neuen Look verleihst.
 

Fotocollage Moodboard

Ein gemütliches Wohnumfeld

Wir alle wünschen uns ein gemütliches Zuhause, in dem wir zur Ruhe kommen können. Hier sind einige Tipps, wie Du jeden Raum in einen Wohlfühlort verwandelst. Warme, dunkle Wandfarben sorgen optisch für Nähe und Gemütlichkeit. Diesen Eindruck verstärkst Du durch eine indirekte Beleuchtung sowie mit Teppichen, Vorhängen, Decken und Kissen. Textilien sorgen auch rein akustisch für eine angenehme Atmosphäre, in dem sie den Hall in Räumen minimieren. Abwechslungsreiche Oberflächen aus verschiedenen Materialien verleihen einem Raum Tiefe und Gemütlichkeit. Zimmerpflanzen sorgen für eine angenehme Raumluft. Ihre Übertöpfe und Körbe wiederrum sind zusätzliche Texturen, die das gesamte Wohnumfeld positiv beeinflussen – wie übrigens auch passende Düfte. Entsprechende Öle, Duftkerzen oder frische Blumen schmeicheln nicht nur der Nase, sondern auch Deinem Zuhause.

Collage Kerzen und Trendfarbe Jungle

Das ist Dein Tag!

Jetzt ist es Zeit, unsere Tipps auszuprobieren und so herauszufinden, was Dir guttut. Freu Dich darauf, Deinen ganz persönlichen ausgewogenen Tag zu entdecken!