Fassadenfarben | Für jede Fassade der richtige Schutz | SCHÖNER WOHNEN FARBE
Sprachwahl

Für jede Fassade der richtige Schutz

Wind und Wetter, UV-Strahlung und Umweltverschmutzung, Alter und Abnutzung – die Fassade eines Hauses muss vielfältigen Belastungen standhalten. Und dennoch soll sie möglichst lange frisch aussehen und einen guten ersten Eindruck Ihres Zuhauses vermitteln.

Im Sortiment von SCHÖNER WOHNEN-Farbe stehen Ihnen drei verschiedene Fassadenfarben zur Verfügung, die unterschiedliche Anwendungsbereiche abdecken. Ob Sie ländlich oder städtisch wohnen, ob in der Nähe von Gewässern oder auch einer Schnellstraße. Alle Umwelteinflüsse wirken sich unterschiedlich auf Fassadenfarben und deren Langlebigkeit aus.

Erfahren Sie hier mehr zu den verschiedenen Fassadenfarben von SCHÖNER WOHNEN-Farbe und finden Sie das Produkt, das perfekt zu Ihrem Haus passt. Für einen langlebigen Anstrich an dem Sie lange Freude haben werden.

 
 

Das unsichtbare Schutznetz für Ihr Haus.

Universal-Fassadenweiss


SCHÖNER WOHNEN Universal-Fassadenweiss kombiniert die Vorteile von zwei Technologien – die einer organisch gebundenen Dispersionsfarbe mit denen einer anorganisch gebundenen Mineralfarbe. Dieses innovative System ermöglicht in der Beschichtung eine besondere Verbindungshärte, die die Verschmutzungsneigung reduziert und die Haltbarkeit erhöht. Das Besondere an dieser strapazierfähigen Fassadenfarbe: Die Oberfläche bleibt sehr flexibel – die Fassade wird geschützt wie durch ein unsichtbares Netz.

  • geringe Verschmutzungsneigung
  • hohe Wetterbeständigkeit
  • gute Deckkraft
  • lange farbstabil
  • bis 8 Jahre Wetterschutz

Hybridtechnologie

Diese Bindemitteltechnologie schafft harte Oberflächen, auf denen der Schmutz nicht anhaften kann. Sie sorgt gleichzeitig für eine gute Wasserdampfdurchlässigkeit und geringe Feuchtigkeitsaufnahme.

Das feinmaschige Schutznetz aus Polymerbindemittel und Quarzpartikeln gibt Schmutz keine Chance.

 
 

Die Schutzformel gegen Algen-, Moos- und Pilzbefall

Fassadenschutz


Grün oder grau verfärbte Fassaden – an lichtabgewandten Seiten, im Schatten von Bäumen, Sträuchern oder in der Nähe von Gewässern gibt es das Phänomen der biologischen Fassadenverschmutzung. Durch eine Wasser abweisende Beschichtung, die die Oberfläche möglichst trocken hält, sowie eine wirksame Schutzformel ganz ohne Biozide vermindert SCHÖNER WOHNEN Fassadenschutz die Ausbreitung von Mikroorganismen auf der Beschichtungsoberfläche. Die Oberfläche wird so wirksam vor Algen-, Moos- und Pilzbefall geschützt.

  • Schutzformel gegen Algen-, Moos-, und Pilzbefall
  • sehr hohe Wetterbeständigkeit
  • hohe Deckkraft
  • lange farbstabil
  • bis 10 Jahre Wetterschutz

Reinacyrlattechnologie

An jeder Fassade kommt es zu Tauwasserbildung. Durch die spezielle Rezeptur von SCHÖNER WOHNEN Fassadenschutz spreizen sich die Wassertropfen an der Fassadenoberfläche. Somit kann die Feuchtigkeit schneller von der Fassadenoberfläche abtransportiert werden. SCHÖNER WOHNEN Fassadenschutz entzieht also aktiv Algen und Pilzen die notwendige Lebensgrundlage – Wasser.

1.

2.

3.

4.

Durch die innovative Technologie ist Ihr Fassadenanstrich mit Fassadenschutz schnell trocken, auch nach starken Regenfällen.

 
 

Die Fassade, die sich selbst reinigt.

Premium-Fassadenweiss


Besser können Sie Ihre Fassade nicht vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen! Das Geheimnis ist die hochwirksame Mikrostruktur mit fotokatalytisch aktivem Titandioxid. Bei Bestrahlung der Beschichtung durch Sonnenlicht werden einerseits organische Substanzen wie Staub- und Rußpartikel durch einen katalytischen Prozess zersetzt. Andererseits werden lose anhaftende Schmutzpartikel aufgrund der sehr wasserabweisenden Oberfläche mit dem Regen einfach abgespült. Die mikroporöse Oberfläche ist dabei wasserdampfdurchlässig – so kann Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk ungehindert nach außen entweichen. Eine starke Dreifach-Wirkung.

  • Selbstreinigung durch Abperleffekt
  • extreme Wetterbeständigkeit
  • hohe Deckkraft
  • lange farbstabil
  • bis 12 Jahre Wetterschutz

Silicontechnologie

Die mineralische Grundstruktur dieser Fassadenfarbe ähnelt einem organisch modifizierten Quarzgitter, welches die kleinen Wasserdampfmoleküle ungehindert passieren lässt, für die großen Wassertropfen allerdings unpassierbar ist. Das Besondere an dieser Entwicklung: der Einbau von Silizium und fotokatalytisch wirksamem Titandioxid, das – durch Sonnenenergie aktiviert – in der Lage ist, organische Oberflächenverschmutzungen chemisch in einem katalytischen Prozess zu zerlegen; die verbleibenden Reste werden vom ablaufenden Regenwasser ganz einfach abgespült.

1.

2.

3.

So bleibt die Fassade lange sauber: 1. Regen perlt ab, trotzdem kann die Fassade „atmen“. 2. Schmutzpartikel werden durch Sonne fotokatalytisch zersetzt. 3. Zersetzte Partikel werden einfach „abgewaschen“.

 
 

Kundenservice

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns