Colour Stories | Magazin | SCHÖNER WOHNEN FARBE
Sprachwahl

Paint Dipping – einmal abtauchen bitte!

Paint Dipping ist eine smarte Kreatividee, mit der Sie gebrauchten oder auch neuen Möbeln ganz einfach einen trendigen Look verpassen können. Schlichte Einrichtungsbasics wie Bilderrahmen oder Accessoires aus Holz lassen sich damit ebenfalls ordentlich aufpeppen und werden schnell zum i-Tüpfelchen Ihrer Einrichtung. Wir zeigen Ihnen wie’s geht!

Handgemachter Look für mehr Charakter

Einrichtungsbasics wie Hocker, Bilderrahmen und Holzschalen gibt es heute für kleines Geld. Doch manchmal fehlt es diesen Dingen an Charakter. Hier kommt das Paint Dipping ins Spiel, denn damit verleihen Sie jedem Gegenstand einen Handmade-Look. So wird aus einem Artikel von der Stange ein Objekt mit DIY- Charme und Geschichte.

Paint Dipping bedeutet: Sie tauchen einen Gegenstand teilweise in Farbe. Den gleichen Effekt können Sie übrigens auch mit Pinsel und Farbrolle erreichen. Für beide Methoden bestens geeignet ist unsere SCHÖNER WOHNEN pep up Renovierfarbe für Möbel, Türen & Küchenfronten – Sie müssen nur Ihren Wunschfarbton aussuchen.

Projekt Hocker

Dem schlichten Hocker aus Holz fehlt die individuelle Note? Eine bunte Sitzfläche sieht smart aus und ist schnell gemacht. Wählen Sie den pep up Farbton, der zu Ihrem Geschmack und Ihrer Einrichtung passt. Außerdem benötigen Sie Sandpapier, eine Farbrolle und Kreppband. Kleben Sie die Unterseite der Sitzfläche ab und schleifen Sie die Oberseite leicht an. Dann kommt die erste Schichte Farbe – mit einer Farbrolle streicht sie sich ganz locker aus dem Handgelenk. Lassen Sie die Farbe acht Stunden trocknen und schleifen Sie die Fläche vor dem Schlussanstrich noch einmal an. Fertig!

Upcycling mit einem „Dip“

Paint Dipping kann noch mehr! Statt Möbel neu zu kaufen frischen Sie damit Erbstücke oder Flohmarktfunde im Handumdrehen auf. Das ist Upcycling! Der Grundgedanke dabei: „Aus alt mach wow!“ Paint Dipping ist also eine kreative Idee, die Geld spart und gut für die Umwelt ist. Und mit der pep up Renovierfarbe für Möbel, Türen & Küchenfronten lässt sich das Ganze wirklich schnell und einfach umsetzten.

Neuer Pep für die Einrichtung

Paint Dipping verwandelt auch Bilderrahmen, Holzschalen oder -löffel in etwas Einzigartiges. Probieren Sie es aus! Den Bilderrahmen kleben Sie einfach mit Malerkrepp ab und tauchen ihn inklusive Bild und Glas in die Farbe. Lassen Sie den Rahmen anschließend kurz abtropfen bevor Sie ihn zum Trocknen auf eine Unterlage legen – am besten leicht erhöht auf einem Holzstück, damit die Farbe nicht an der Unterlage klebt.

Löffel, Schalen oder Bilderrahmen gibt’s für wenig Geld.

Sie brauchen pep up Farbe, Kreppband zum Abkleben und einen Pinsel, falls der Gegenstand sich nicht zum Dippen eignet.

Kleben Sie den Bereich ab, den Sie dippen möchten.

Tauchen Sie den Gegenstand in die Farbe und lassen Sie ihn abtropfen.

Für eine zweifarbige Gestaltung lassen Sie alles trocknen und dippen dann in einen anderen Farbton.

Rahmen, Löffel und Vasen lassen sich gut dippen, Schalen besser streichen.

Jetzt sind Sie dran!

Es gibt viele Dinge, die mit Paint Dipping zu etwas ganz Besonderem werden: kleine Körbe, Kerzenhalter, Wäscheklammern, Untersetzer – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und das Beste: Möbel und Dekoartikel im Handmade-Look passen quasi zu jeder Einrichtung – vom romantischen Landhausstil bis zum modernen Loft. Am besten einfach ausprobieren!