Sprachwahl
Schließen

Spätsommer und Herbst – Erntezeit für Farben

Eben noch haben wir einen lauen Grillabend genossen und am nächsten Tag fällt der Blick auf ein leuchtend buntes Blätterdach. Wieder hat der Herbst uns überrascht. Doch statt dem Sommer nachzutrauern, sollten wir uns lieber auf die magische Wirkung dieses jährlich wiederkehrenden Naturschauspiels einlassen und daraus Inspiration für die Gestaltung der eigenen vier Wände schöpfen.

Spätsommer und Herbst – Erntezeit für Farben

Der Stoff, aus dem das Leuchten ist

Goldene Palette Herbst

Wenn die Laubbäume sich auf den Winter vorbereiten, durchlaufen ihre Blätter ein ganzes Spektrum an Farben. Doch wie entstehen diese eigentlich?

Jedes Blatt enthält neben Grün- auch Gelbtöne. Letztere werden im Frühling und Sommer durch das saftige Blattgrün des Chlorophylls überdeckt. Im Herbst nun wird dieser Farbstoff abgebaut und zum Vorschein kommen Gelb und Orange. Diese Farben entstehen durch den Farbstoff Karotin, der auch den Kürbis leuchten lässt. 

Als Farben des Feuers und der Wärme wirken Orange, Gold und Gelb auf die meisten Menschen anregend und dynamisch. Besonders attraktiv: Orange im Kontrast mit seiner Komplementärfarbe Himmelblau. Kein Wunder, dass man den Oktober auch „golden“ nennt – bei diesem Strahlen. 

SCHÖNER WOHNEN-Farbe bietet viele trendige Gelbtöne, mit denen Sie Ihre Wände wunderbar gestalten können. Die Trendfarbe Honey beispielsweise ist ein üppiges Gelb, das besonders gut mit Weißtönen oder Holz- und Naturfarben harmoniert. Das Orange des Farbtons Mango fängt die Wärme der tief stehenden Sonne ein. Die ansteckende Energie dieser Trendfarbe sorgt so selbst bei herbstlichem Regenwetter für Fröhlichkeit. 

Golden Herbst

Indian Summer – das Feuer brennt

Indiansummer Palette Herbst

In Kanada und Teilen der USA kommt es Ende Oktober bis Anfang November manchmal zu einem Wetterphänomen, das allgemein als Indian Summer bekannt ist. In dieser Zeit ist das Wetter sehr mild und trocken. Die Bäume sind dabei starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt und versuchen ihre Blätter mit einem besonderen Farbstoff zu schützen. Der Ahorn leuchtet dann in kräftigen Rottönen. In Europa ist die Sonneneinstrahlung im Herbst weniger stark. Darum dominieren in unseren Breitengraden eher Gelbtöne.

Das Rot der Blätter geht auf den Farbstoff Anthocyan zurück, den die Bäume im Herbst bilden. Dieser Farbstoff verleiht übrigens auch Rotkohl, Blau- und Brombeeren sowie Rotwein seine Farbe. Das Farbspektrum von Anthocyan reicht in der Natur von Rot über Violett bis hin zu Blautönen.

Mit leuchtendem Rot setzen Sie zu Hause energiegeladene Highlights. Wenn Sie größere Flächen gestalten möchten, empfehlen wir Ihnen das angesagte Weinrot unserer Trendfarbe Napa oder Södermalm aus der Architects’ Finest Kollektion. Die Rottöne passen perfekt zu natürlichen Materialien wie Holz und Leinen und lassen jeden Raum gleich um ein paar Grad wärmer erscheinen. Sie tendieren sanft ins Behaglich-Dunkle, dimmen das Licht und sind damit das Rezept für ein gemütliches Zuhause, in dem man zur Ruhe kommt.

Indian Summer Herbstfarben

In Harmonie mit der Natur

Natur Palette Herbst

Neben den kräftigen Rot-, Orange- und Gelbtönen dominieren im Herbst auch Erdtöne, zum Beispiel durch trockene Blätter oder die Schalen von Kastanien und Walnüssen. Auch diese typischen Herbstfarben können Sie sich ganz einfach nach Hause holen. 

Naturfarben wirken warm und gemütlich und erhöhen das Gefühl von Geborgenheit, das man in einem Raum empfindet. Die Wärme unserer Trendfarben Caramel und Moon zum Beispiel ist fast mit den Händen greifbar. Sie strahlen Verlässlichkeit aus und sind damit wie geschaffen für ruhige Plätze in der Wohnung, an denen man sich im Alltag einfach fallen lassen kann. 

Sie können Ihren Wänden auch eine raue Struktur verleihen, um sich ein natürliches Wohngefühl nach Hause zu holen. Dazu bieten wir Ihnen mit unserer Trendstruktur Sichtbeton-Optik eine wunderbare Möglichkeit.

Wer es luftiger mag, findet mit Chelsea Walk aus der Kollektion Architects’s Finest einen Ton von Kaschmir, der alles Grelle feinmatt umspielt und Besinnung zulässt. Das Graubeige mit einem duftigen Touch bringt Ideen zum Blühen und strahlt Seelenruhe aus. Solche hellen Naturtöne lassen sich sehr gut mit Möbeln aus Holz und Leder kombinieren.

Zusätzlich bietet der Herbst einen reichen Fundus an Naturmaterialien zum Dekorieren. Tannenzapfen, Gräser oder Holz können Sie einfach beim nächsten Spaziergang einsammeln. Und das Beste: Die frische Herbstluft belebt auch noch Ihre Kreativität. Also lassen Sie ihr einfach freien Lauf!

Herbst Natur