Untergrundprüfung | SCHÖNER WOHNEN FARBE
Sprachwahl

Untergrundprüfung und -vorbereitung

Die richtige Prüfung und Vorbereitung des Untergrunds ist die halbe Miete. Profitieren auch Sie von den Erfahrungen der Profis!

Schritt-für-Schritt-Anleitung
  1. Schmutz entfernen

    Im Innenbereich sollten Sie Wände gründlich von Staub und Schimmel reinigen. Im Außenbereich können Sie Moos oder Algen mit klarem Wasser und einer Bürste oder noch besser mit einem Hochdruckreiniger beseitigen.

  2. Altbeschichtung lösen

    Lösen Sie lockere Putzteile mit einem Spachtel und kratzen und bürsten Sie Risse gut aus. Diese Stellen müssen nach der Grundierung ausgebessert werden.

  3. Untergrundprüfung

    Es gibt verschiedene Tests, mit denen Sie schnell herausfinden, ob ein Untergrund vorbehandelt werden muss oder nicht.

    Abriebtest

    Reiben Sie mit der Handinnenfläche über die Wand. Bleibt ein weißer, mehlartiger Abrieb zurück? Dann müssen Sie die Wand zunächst gründlich reinigen und grundieren.

    Tragfähigkeitstest

    Kleben Sie ein Stück Klebeband auf die Wand. Bleiben beim ruckartigen Lösen des Klebebands Teile des Altanstrichs daran haften? Dann müssen Sie den Altanstrich entfernen, bevor Sie neu streichen.

    Kratztest

    Kratzen Sie mit einem kantigen Gegenstand und leichtem Druck über die Wand. Löst sich der Altanstrich oder platzt Putz ab? Dann müssen Sie Beschichtung bzw. den Putz an dieser Stelle entfernen.

    Klopftest

    Klopfen Sie in regelmäßigen Abständen vorsichtig mit einem Hammer die Wand ab. Hohlräume erkennen Sie am Klang. Diese müssen geöffnet, gesäubert und neu verputzt werden.

    Saugfähigkeitstest

    Tragen Sie mit einem nassen Schwamm Wasser auf die Wand auf. Wenn das Wasser schnell einzieht, sollten Sie die Oberfläche vor dem Anstrich unbedingt mit Universal-Tiefgrund grundieren.

  4. Grundierung

    Tragen Sie Universal-Tiefgrundmit einer Deckenbürste gleichmäßig und satt auf die zu streichende Fläche auf. Alle Bereiche, die Sie nicht streichen wollen, sollten Sie vorher abkleben. Die grundierte Fläche muss über Nacht trocknen.

    Anschließend können Sie dann mit dem neuen Anstrich beginnen.

Kundenservice

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns