Sprachwahl
Schließen

Zauberhaftes Kinderzimmer

Im Kinderzimmer wird gespielt, getobt, gebastelt und gezaubert, gelesen und geschlafen. Dafür braucht es neben kuschligen Ecken vor allem Platz, um geheimnisvolle Höhlen oder prächtige Schlösser zu bauen. Wir zeigen Dir, wie Du mehr Ordnung in das schöne Tohuwabohu bekommst – ganz ohne Zauberei!

Drei Mädchen in ihrem Kinderzimmer
Icon pep-up Kinderzimmer

Wo die Zwerge und Riesen wohnen

„Mensch, bist Du groß geworden!“ Einmal nicht hingeschaut und schon sind nicht nur Kleidung und Schuhe zu klein, sondern auch Tische, Stühle und das Bett. Es muss ja nicht immer gleich etwas Neues sein. Gebrauchten Möbeln verleihst Du mit pep up für Kindermöbel und -spielzeug von SCHÖNER WOHNEN-Farbe einen neuen Look – einfach und sicher selbst für die Kleinsten, denn unsere Farben tragen das Umweltzeichen Blauer Engel und entsprechen der Norm EN 71-3 zur Sicherheit von Spielzeug. Das heißt, sie sind speichelfest, lösemittelfrei und weichmacherfrei. Die pep up Renovierfarbe gibt es als farblose Variante sowie in klassischem Weiß, sanftem Hellgrau und harmonischem Salbeigrün

pep-up Renovierfarbe für Kindermöbel und Spielzeug
Evas Tipp zum Thema pep-up-Kinderzimmer

EVAS Tipp

„Upcycling funktioniert auch bei Kindermöbeln und Spielzeug! Das spart nicht nur Geld. Schätze aus Deiner Kindheit oder vom Flohmarkt haben oft einen besonderen Charme und wecken Erinnerungen.“

Die Magie der Farben

Minimalismus im Kinderzimmer? Das gibt es nur in Architekturzeitschriften. In Wirklichkeit ist die Welt der Kinder ziemlich bunt, meistens laut und ganz schön chaotisch. Da hilft es, wenn die Farbgestaltung des Kinderzimmers selbst etwas ruhiger und zurückhaltender ist – nicht nur bei den Möbeln, sondern auch, was die Wände angeht. Dadurch wirken kleinere Räume nicht so schnell überladen.

Einrichtungsbeispiele fürs Kinderzimmer

Unordnung? Einfach weggezaubert!

Kinder brauchen – neben Spielzeug – Platz zum Spielen und um sich auszuprobieren. Das Zauberwort gegen Chaos heißt: Stauraum. Wir empfehlen Kommoden mit Tausenden von Schubladen, Regale mit vielen Fächern und dazu stimmige Körbe und Kisten, in denen Bauklötze, Puppen und Bücher einfach verschwinden. Am besten hat alles seinen festen Platz. Eine Bücherkiste, eine Autokiste, eine Puppenkiste – je einfacher das Ordnungssystem, desto leichter fällt es selbst kleinen Kindern, beim Aufräumen mitzuhelfen. Dann macht das abendliche „Wegzaubern“ sogar Spaß!

Collage zu Stauraum im Kinderzimmer

Wundervolles Licht

Eine Lichtquelle allein reicht in den meisten Fällen leider nicht. Zum Basteln und Aufräumen ist ein helles Deckenlicht ideal. Am Schreibtisch darf eine helle Lampe nicht fehlen – besonders in der dunklen Jahreszeit. Eine Lampe für den Nachttisch zum Lesen und ein Schlaflicht, das die Monster unterm Bett fernhält, gehören ebenso ins Kinderzimmer. Zusätzlich sorgt eine Lichterkette oder ein beleuchteter Schriftzug für eine zauberhafte Atmosphäre. Dabei gilt: je indirekter die Beleuchtung, desto gemütlicher.
 
Du siehst: Der Gestaltungsraum im Kinderzimmer ist riesig. Die Kleinen in die Planung und Gestaltung des Raums mit einzubeziehen, macht sie stolz. Gemeinsam erschafft Ihr so ein zauberhaftes Reich, das Kinder- und Erwachsenenaugen zum Leuchten bringt.

Einrichtungstipps zum Thema Licht im Kinderzimmer