Colour Stories | Magazin | SCHÖNER WOHNEN FARBE
Sprachwahl

Weihnachtsgäste perfekt empfangen

Nicht nur Weihnachten steht vor der Tür, sondern bald auch Familie und Freunde. Natürlich möchte man seinen Gästen ein schönes Festessen servieren. Da kann es in der Küche und beim Dekorieren der Tafel schon mal hektisch werden. Wichtig ist eine gute Planung, dann wird der Abend selbst umso entspannter. Wir präsentieren Ideen für die festliche Tafel, passend zu verschiedenen Einrichtungsstilen. Denken Sie daran: Es muss nicht immer alles perfekt sein – charmant überzeugt auch!

Klassisch und ganz gemütlich

Für viele Menschen gehört ein traditionelles Festessen wie zum Beispiel Ente mit Rotkohl einfach zum Fest dazu. Und auch was die Tafel angeht, darf es klassisch sein. Dazu gehören weißes Geschirr, weiße Stoffservietten und Kristallgläser. Tannengrün und rote Kerzen verbreiten klassisches Weihnachtsfeeling. So eine traditionell geschmückte Tafel passt sehr gut zu Räumen mit Dunkelrot, Braun oder Erdtönen als Wandfarbe.

Locker bleiben, selber machen

Helle Räume mit Wänden in Hellblau oder Pastelltönen laden dazu ein, auch die Tischdeko etwas luftiger zu gestalten. Statt Tannenzweigen setzen Sie doch mal auf Blumen aus Seidenpapier oder bunt angemalte Zweige, die in Gläsern oder Retro-Dosen stecken. Malen Sie Wäscheklammern an oder bekleben Sie diese. Damit heften Sie Namensschilder an die Gläser Ihrer Gäste. Für einen lockeren Look mischen Sie ruhig unterschiedliche Teller und Gläser und auch bei den Stühlen sorgt ein Stilmix für erfrischenden DIY-Charme. Damit es nicht zu bunt wird, empfehlen wir, sich für zwei harmonierende Farben zu entscheiden und mit diesen zu spielen.

Modern mit Stil und Stahl

Zu einer modernen Einrichtung im Loft-Stil mit Metallmöbeln und Wänden in Betonoptik passen Tannengrün und rote Kerzen nicht so gut. Wir empfehlen reduzierte Farben: Weiß, Schwarz und dazu Metall wie silberne oder kupferfarbene Glanzpunkte sorgen für eine klare, elegante Gestaltungslinie. Der urbane Look wird unterstützt von schwarzem Geschirr oder Tellern aus Emaille. Dazu passt eine Tischdecke aus grauem Leinen. Als Akzent eignen sich Servietten in Neonfarben. Helles Holz statt Blumen oder Tannengrün bildet ein natürliches Gegengewicht und sorgt dafür, dass es nicht zu kühl wird.

Brechen Sie dieses Jahr mit Traditionen? Seien Sie mutig und schaffen Sie einfach eigene! Aber egal, wie und mit wem Sie feiern – wir wünschen auf jeden Fall farbenfrohe und entspannte Feiertage.
 

TIPP

Wer Gäste zum Weihnachtsessen einlädt und die Tafel entsprechend festlich schmücken möchte, der sollte darauf achten, dass die Deko zum Einrichtungsstil und zur Wandfarbe des Raums passt.

Tipps für ein entspanntes Fest

Gastgeberinnen und Gastgebern passiert es leicht, dass sie sich zu viel vornehmen. Doch wie so oft im Leben ist auch beim Festtagsessen weniger manchmal mehr. Wenn Sie entspannt und gut gelaunt bleiben, dann sind auch Ihre Gäste am Ende happy. Hier kommen unsere Tipps für ein entspanntes Fest:

1.

Kaufen Sie so viel wie möglich schon einige Tage vor dem Fest ein, so vermeiden Sie Wartezeiten an den Ladenkassen.

2.

Getränke kaltstellen, Salat putzen, Eiswürfel machen – es gibt viel zu tun vor dem Fest. Nutzen Sie die Erinnerungsfunktion Ihres Smartphones, damit Sie nichts vergessen.

3.

Sie müssen Ihren Gästen nicht alle Räume aufgeräumt und dekoriert präsentieren. Schließen Sie zu Hause einfach die ein oder andere Tür und entspannen Sie sich.

4.

Selbst ist der Gast – platzieren Sie an mehreren Orten Getränke, Gläser und Snacks. So müssen Sie nicht die ganze Zeit die Gläser Ihrer Gäste im Blick behalten.

5.

Aufwendige Cocktails sind lecker, aber wenn die Zubereitung eines Drinks zu lange dauert, wird es anstrengend. Wie wäre es stattdessen mit einer großen Schale selbstgemachten Punschs mit Kelle, an der sich alle bedienen können?

6.

Denken Sie an Tabletts und Servierteller. Diese kann man leihen, zum Beispiel von Freunden, die über die Feiertage in den Urlaub fahren.

7.

Musik zum Fest? Online finden Sie eine große Auswahl an festlichen Playlists. Und ein guter Song hilft auch bei der Vorbereitung!

8.

Tragen Sie ein bequemes, luftiges Outfit – denn wenn Sie Ihre Gäste versorgen, wird Ihnen bestimmt warm.

9.

Teilen Sie die Arbeit auf! Die Kinder helfen beim Decken, die beste Freundin kümmert sich ums Dessert. Wenn alle mit anpacken, dann wird es ein entspannter Abend.