Colour Stories | Magazin | SCHÖNER WOHNEN FARBE
Sprachwahl

Von zart bis poppig – Pastellfarben

Der Himmel leuchtet hellblau, die Blätter zeigen sich in zartem Grün und die Obstbäume blühen in luftigem Rosa – die Natur präsentiert sich häufig in Pastell. In diesem Artikel verraten wir dir, wie du die schönsten Pastellfarben untereinander kombinieren und diese Farbwelt beim Design deines Zuhauses einsetzen kannst.

Was sind Pastellfarben?

Unter Pastellfarben versteht man Farben mit hohem Weißanteil – also alle hellen, zarten Töne. Mischst du zum Beispiel rote Abtönfarbe in einen Eimer Weiß, ist das Ergebnis Rosa. Das Weiß nimmt kräftigen Farben ihre Intensität und verwandelt sie in gutgelaunte Pastellfarben. Der Name „Pastell“ stammt aus der Malerei und bezeichnet eine Technik, bei der mit Pigmentkreide auf meist rauem Papier gemalt wird. Schon im 15. Jahrhundert nutzten Künstler Pastellkreiden hauptsächlich für ihre Skizzen. Die pudrigen Farbpigmente werden dabei in zarten Schichten aufgebracht, wobei das Weiß im Untergrund durchscheint. Die Farben wirken also häufig luftiger, zarter und heller als zum Beispiel Ölfarben.

Wandgestaltung mit Pastell

Mintgrün, Hellblau, Rosa, Vanille, Flieder und auch Beige – viele Pastelltöne erinnern an Eis, Bonbons oder Zuckerwatte. Sie haben außerdem den Ruf, kindlich zu wirken. Dabei kommen Pastellfarben in Kombination mit Weiß oder Grautönen sehr souverän und edel rüber. Besonders positiv bei der Gestaltung von Innenräumen: Pastellfarben eignen sich auch für große Wandflächen und haben eine aufhellende Wirkung auf den gesamten Raum.

Die schönsten Kombinationen

Sonniges Pastellgelb und warmes Apricot schaffen eine freundliche, warme Atmosphäre. Zu Gelb passen zum Beispiel erdige Töne oder etwas kühlere Farben wie Mintgrün, Hellblau und Flieder. Zu Apricot passen auch kräftigere Orangerot-Töne als Akzent. Blütenrosa ist zwar weniger anregend als Rot, hat sich aber eine gewisse Romantik bewahrt, wirkt zart und anschmiegsam und ist außerdem besonders wandelbar in Kombination mit anderen Pastelltönen wie Frühlingsgrün. Hellblau lässt sich wunderbar mit Sand- oder Erdtönen kombinieren, während Flieder neben Mintgrün oder Gelb zur echten Stilikone wird. Mintgrün wirkt sowohl edel – in Kombination mit Goldtönen oder Grau zum Beispiel – oder sommerlich frisch zusammen mit hellem Gelb oder Weiß. Ruhiges Salbeigrün aus unserer Designfarben Kollektion ​​​​​​​strahlt Ruhe aus und spendet zugleich Kraft. Dieser Farbton bereichert dein Zuhause auf natürliche Weise – besonders Seite an Seite mit Weiß.

Vielseitige Farbwelt

Egal, in welche Pastelltöne du dich „verguckst“ – alle sind vielseitig genug, um mal zart, mal poppig verspielt oder sogar modisch elegant zu wirken. Es kommt eben auf die richtige Kombination an. 

TIPP

Schau beim nächsten Spaziergang mal, wie die Natur Pastelltöne kombiniert. Mach ein Foto davon und such dir dann zu Hause deine Lieblingstöne aus unserer umfassenden Auswahl heraus. So erlebt auch dein Zuhause schon bald ein pastelliges Erwachen!