Colour Stories | Magazin | SCHÖNER WOHNEN FARBE
Sprachwahl

So wirkt Licht

Ohne Licht keine Farben! Doch was ist Licht überhaupt? Wie unterscheidet sich Kunst- von Tageslicht und welchen Einfluss hat das Licht auf die Wirkung eines Farbtons? Hier gibt’s die Antworten und dazu einige hilfreiche Tipps, mit denen wir Sie auf dem Weg zu einem noch schöneren Zuhause unterstützen.

Aus Licht wird Farbe

Eigentlich ist Licht ja unsichtbar. Wir sehen nur das, was sich im Strom der Lichtstrahlen befindet. Dabei entstehen Farben, weil nur ein bestimmter Anteil des auftreffenden Lichts reflektiert wird. Wie wir eine gestrichene Wand „sehen“, hängt also mit den Eigenschaften des Anstrichs zusammen. Entscheidend sind die darin enthaltenen Pigmente und der Glanzgrad.

So entstehen Glanz und Tiefe

Zwei Eigenschaften sind besonders bedeutend für die Farbwirkung. Zum einen ist es die sogenannte „Farbtiefe“. Diese hängt von der Qualität und der Konzentration der verwendeten Pigmente ab. Je höher die Dichte an Farbpigmenten, desto höher die Deck- und intensiver die Leuchtkraft. Das macht den besonderen Charakter unserer hochwertigen Wandfarben aus.

Zum anderen kommt es auf das Oberflächenfinish an. Je nach Glanzgrad reflektiert die Wandfarbe viel oder wenig Licht. Seidenglänzende Farben besitzen eine glatte, dichte Oberfläche, die viel einfallendes Licht zurückwirft. Dadurch wirkt der Farbton etwas satter und die Grundhelligkeit im Raum erhöht sich. Die etwas rauere Oberfläche matter Farben streut das Licht stärker, wodurch gerade dunklere Tönen besonders edel wirken. Damit Sie die Wahl haben, bieten wir alle SCHÖNER WOHNEN Trendfarben in den Varianten seidenglänzend und matt an. Zusätzlich finden Sie bei uns mit Architects’ Finest eine exklusive Auswahl an Farbtönen mit samtmatter Oberfläche.

Auch Licht hat eine Farbe

Auch der Charakter des Lichts beeinflusst den Farbton, den unser Auge wahrnimmt. Tageslicht unterscheidet sich nicht nur nach Wetterlage und Uhrzeit, sondern auch nach der Region: Wer einmal am Mittelmeer stand, weiß, dass das warme Licht des Südens anders wirkt als das eher kühle Licht im Norden Europas.

Während sich also natürliches Licht ständig verändert, leuchtet künstliches Licht gleichmäßig. Aber auch bei künstlichen Lichtquellen gibt es Unterschiede. Gelbes und rötliches Licht wirken warm und anregend, bläuliches Licht eher kühl und beruhigend. 

Warmweiß, Neutralweiß oder Tageslichtweiß – verschiedene Lichtfarben verleihen einem Raum unterschiedliche Stimmungen.

Mehr Atmosphäre? Die Farbe macht’s!

Nutzen Sie Ihr Wissen über die Eigenschaften von Licht und Farbe bei der Einrichtung und Gestaltung Ihres Zuhauses! In einem Zimmer, das nach Norden liegt, herrscht aufgrund des fehlenden Sonnenlichts meist eine eher kühle Raumatmosphäre. Dieser können Sie mit warmen Farbtönen an den Wänden entgegenwirken. Wie wäre es mit einer unserer neuen Designfarben, zum Beispiel gefühlvolles Herzensrot oder dezentes Kristallrosa?

Bei Südlage sorgt das vorhandene Sonnenlicht für eine warme Grundstimmung, in der kühlere Töne wie ewiges Lichtblau oder unendliches Tiefseeblau ihre entspannende Wirkung wunderbar entfalten können.

Da kommt Licht-Stimmung auf!

Bei der Gestaltung Ihres Zuhauses geht es aber nicht nur um die Wahl der richtigen Wandfarbe, sondern auch um die Lichtquellen im Raum. Kühles Licht wie zum Beispiel von Leuchtstoffröhren sorgt für eine eher sachliche Grundstimmung. Die eignet sich gut zum Arbeiten, aber weniger zum Faulenzen. Für eine gemütliche Atmosphäre wählen sie besser mehrere kleine Lampen und Leuchten, die gelbes und rötliches Licht ausstrahlen und möglichst nicht oben an der Decke hängen, sondern auf Augenhöhe oder tiefer. Außerdem hilft es, wenn die eigentliche Lichtquelle nicht blendet, sich also hinter einem Lampenschirm versteckt oder gedimmt werden kann. 

Übrigens: Gerade in der dunklen Jahreszeit mit weniger Tageslicht wirkt sich zusätzliches Stimmungslicht positiv auf Ihr Wohlbefinden aus. Mit kleinen Lichterketten oder Lichtleisten an Regalen schaffen Sie ganz einfach atmosphärische Akzente, die Ihr Zuhause gemütlich machen und ganz nebenbei für bessere Laune sorgen.

Die Wirkung des Lichts lässt sich mit einem entsprechenden Farbton an den Wänden noch verstärken. Die Konzentration am Arbeitsplatz fördern Sie mit kühlen Blautönen. Eine gemütliche Atmosphäre verstärken Sie durch warme Erdtöne. Denn trifft das Licht auf so einen Farbton an der Wand, reflektiert es entsprechend warm zurück.