Colour Stories | Magazin | SCHÖNER WOHNEN FARBE
Sprachwahl

Erster Umzug – großes Abenteuer!

Egal ob WG-Zimmer oder eigene kleine Wohnung – der erste Auszug von zu Hause ist immer etwas Besonderes. Und so ein Umzug ist natürlich auch mit vielen Aufgaben verbunden, wie zum Beispiel Mietverträge unterschreiben, den neuen Wohnsitz anmelden und den Stromanbieter wechseln. Doch wenn du dann den eigenen Schlüssel in den Händen hältst, ist der Stress schnell vergessen. Jetzt kann das Abenteuer beginnen! Damit du dich gleich heimisch fühlst, kommen hier einige Tipps für die Einrichtung und Gestaltung deiner ersten eigenen vier Wände!

Darf’s ein neuer Anstrich sein?

Mit einem frischen Anstrich – weiß oder farbig – eroberst du dir deine ersten eigenen vier Wände. SCHÖNER WOHNEN Farbe bietet die richtige Auswahl an Wandfarben. Unser POLARWEISS verfügt nicht nur über eine neue Spritzfrei-Formel. Schon ein Anstrich mit unserem Deckkraft-Champion reicht, um alte Farbschichten von Vormietern verschwinden zu lassen. Das SCHÖNER WOHNEN My Colour Sortiment bietet dir leicht zu verarbeitende Wandfarbe in sechs wunderschönen Tönen, die sich besonders auf großen Flächen gut machen. Übrigens: die Farben enthalten keine Weichmacher oder Lösemitteln. Zum Lackieren von Fußleisten, Türen und Heizkörpern hast du mit den neuen Home Lacken von SCHÖNER WOHNEN das perfekte Produkt zur Hand.

Renovier am besten vor dem eigentlichen Einzug. Bevor du Wände, Türen oder Fußleisten streichst, erkundige dich, ob der Vermieter oder die Vermieterin so einer Renovierung zustimmt. Ist alles geklärt, kann‘s losgehen!

Raumgewinn durch Aufteilung

Bei kleineren WG-Zimmern oder Wohnungen ist bei der Einrichtung auf jeden Fall etwas Kreativität gefragt, denn der Platz ist oft begrenzt. Wenn du nur einen Raum zur Verfügung hast, ist es empfehlenswert, diesen in verschiedene Bereiche zu unterteilen.

Frag dich einfach, was dir am wichtigsten ist und orientiere dich daran, wenn es um die Quadratmeterverteilung geht. Faulenzt du gern mit Computer und Büchern auf dem Bett? Dann plan den Schlafbereich entsprechend groß. Oder schaust du lieber Serien mit deinen Freunden? Ein großes Sofa gegenüber vom Fernseher lässt Heimkinostimmung aufkommen. Du kochst gern für Freunde? Dann brauchst du einen Esstisch, der genügend Platz bietet. Vielleicht kommt auch ein Hochbett in Frage? Damit gewinnst du schnell Extraquadratmeter. Zum Abtrennen der Bereiche voneinander brauchst du aber keine Wände zu versetzen – ein Vorhang oder eine zusammenklappbare Stellwand erledigen den Job und sind auch noch flexibel.
 

Möbel? Am liebsten multifunktional!

In kleinen Räumen sind zierliche Möbel von Vorteil. Eine Alternative zum großen Kleiderschrank ist zum Beispiel eine luftige Kleiderstange. Um Platz zu gewinnen, eigenen sich Möbel, die gleich mehrere Funktionen übernehmen: ein Ess- und Schreibtisch, ein Bettsofa oder ein Regal als Raumtrenner. Es müssen aber nicht gleich teure Möbel angeschafft werden – Second Hand tut es auch!

TIPP

Mit unserer  pep up Renovierfarbe für Möbel, Türen und Küchenfronten  verleihst du Erbstücken oder Flohmarktfunden neuen Glanz. Im Internet findest du außerdem viele Ideen für DIY-Möbel, die sich auch mit schmalem Budget umsetzen lassen – Stichwort „Upcycling“!

Hauptsache heimisch fühlen

Nach getaner Renovierungs- und Einrichtungsarbeit fühlst du dich bestimmt schnell heimisch in deinem neuen Zuhause. Aber erst mit Bildern, Pflanzen und ausgesuchten Wohntextilien wird es richtig kuschelig. Und wenn du dann auch noch ein Lieblingseinrichtungsstück von zu Hause mit in deine erste Wohnung oder dein erstes WG-Zimmer nimmst, kann der neue Lebensabschnitt beginnen!