Sprachwahl

Einfach Energie sparen

Energie zu verschwenden und Ressourcen zu verbrauchen ist out. Bestimmt drehst Du beim Zähneputzen den Wasserhahn zu und benutzt Stoffbeutel statt Plastiktüten. Doch was ist zum Beispiel mit dem Heizen? Experten prüfen heutzutage mit Hightech die Energieeffizienz von Häusern. Aber natürlich kannst Du auch selbst etwas tun. Wie verraten Dir, wie Du Geld sparen und die Umwelt schonen kannst.

Richtig lüften

Regelmäßig soll es sein, so viel ist klar, denn durchs Lüften tauscht Du verbrauchte Luft aus und vermeidest die Bildung von Schimmel. Die meisten modernen Kunststofffenster besitzen sogar kleine, unsichtbare Öffnungen, die einen gewissen Luftaustausch garantieren und sich bei starkem Wind automatisch schließen. Doch regelmäßiges Lüften ersetzen sie nicht. „Fenster auf!“ lautet also die Devise.

Lüften, Fenster
Dekor

Fenster auf! Aber wie lange?

Musst Du die Heizung denn nun jedes Mal runterdrehen, wenn Du die Fenster aufmachst? Kann man die Heizung nicht einfach laufen lassen, wenn die Fenster auf Kipp stehen? Fünf Minuten Stoßlüftung kosten kaum Heizenergie, denn die Wände geben gespeicherte Wärme nach dem Schließen der Fenster schnell an die frische Raumluft ab. Bei 15 Minuten lohnt es sich dagegen schon, die Heizung kurz herunterzudrehen. Moderne Thermostate können das zum Teil auch selbst. Inzwischen gibt es sogar Sensoren, die am Fenster angebracht werden und das Öffnen registrieren. Über eine App wird dann die Heizung im Raum automatisch heruntergeregelt. Sobald Du das Fenster wieder schließt, heizt die Heizung weiter wie eingestellt.

Heizung, Fenster auf

Auch auf den Raum kommt es an

Beim Schlafen erhöht sich die Luftfeuchtigkeit durch die Atemluft. Manchmal steht dann auch noch der Wäscheständer im Schlafzimmer und beim Trocknen der Kleidung geht zusätzlich Feuchtigkeit in die Luft über. Stell die Fenster also nachts auf Kipp – das bringt den größten Luftaustausch. Im Winter, wenn es draußen zu kalt ist, solltest Du direkt nach dem Aufstehen die Fenster weit öffnen, um die verbrauchte und feuchte Luft schnell loszuwerden. Wenn möglich öffne weitere Fenster in der Wohnung oder im Haus, um für Durchzug zu sorgen. Auch im Wohnzimmer solltest du regelmäßig lüften, vor allem wenn hier viele Pflanzen stehen. Spätestens wenn sich Feuchtigkeit in Form von Wassertropfen am Fensterglas absetzt, ist es Zeit für eine Stoßlüftung. Grundsätzlich gilt: Je mehr Zeit Du zu Hause mit kochen, duschen und Wäsche aufhängen verbringst, desto häufiger solltest Du lüften.

Schlaf- und Wohnzimmer, Wäsche

Fenster renovieren

Holzfensterrahmen sehen nicht nur schön aus, sondern besitzen von Natur aus eine gute Dämmleistung. Die meisten dieser Rahmen sind lackiert, um das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen. Wenn Du bei Deinen Holzfenstern zum Beispiel Risse im Lack bemerkst, solltest Du handeln. Denn wenn die Schutzschicht beschädigt ist, kann Wasser ins Holz eindringen. Dann verzieht sich eventuell der gesamte Rahmen, das Fenster schließt nicht mehr richtig und es zieht. Das kostet unnötig Heizenergie. SCHÖNER WOHNEN-Farbe bietet Dir mit dem Protect Fenster- und Türenlack und dem Protect Venti-Weißlack ideale Lösungen zur Erneuerung dieser wichtigen Schutzschicht.

Neben dem Rahmen ist bei Fenstern aber auch die Verglasung ausschlaggebend für die Wärmedämmung. Bilden sich an der Scheibe Kondenswasser oder sogar Eisblumen, wenn es draußen kalt ist? Dann ist es höchste Zeit, die Fenster auszutauschen!
 

Fenster- und Türenlack

Wandfarben für ein besseres Raumklima

Kann die Wandfarbe zu einem angenehmen Raumklima beitragen und vielleicht sogar beim Energiesparen helfen? Sie kann! Wandfarbe auf Silikatbasis verbindet sich durch Verkieselung mit mineralischen Untergründen und ist dadurch wasserdampfdiffusionsfähig. Damit wird die Luftfeuchtigkeit ausgeglichen, was sich wiederrum positiv auf unsere Wahrnehmung der Raumtemperatur auswirkt.

Auch bei SCHÖNER WOHNEN-Farbe haben wir solche Wandfarben. Unsere Naturell Wandfarben hemmen aufgrund ihrer besonderen Rezeptur zusätzlich die Entstehung von Schimmelpilzen.
 

Wohn-, Schlaf- und Esszimmer

Fassadenpflege ist wichtig

Hausfassaden sind nicht nur Geschmackssache – sie haben auch Einfluss auf die Energieeffizienz eines Gebäudes. Ein Klassiker ist die Putzfassade. Und diese sollte natürlich immer in einwandfreiem Zustand sein, damit nicht unnötig Energie aus dem Inneren des Hauses verloren geht. Ob strukturiert oder glatt, Rau- oder Feinputz, farbig oder weiß – zur Erhaltung empfehlen Experten alle zehn Jahre einen neuen Anstrich, damit die Fassade schön und vor Witterungseinflüssen geschützt bleibt. SCHÖNER WOHNEN-Farbe bietet Dir eine Auswahl an Fassadenfarben, mit denen Du die Fassade erneuerst und gegen Wind und Wetter wappnest. Unser Universal-Fassadenweiss z. B. ist besonders strapazierfähig. SCHÖNER WOHNEN Fassadenschutz schützt die Oberfläche wirksam vor Algen-, Moos- und Pilzbefall. Und das Premium-Fassadenweiss sorgt mit der speziellen Silicontechnologie sogar dafür, dass die Fassade sich selbst reinigt.

Produkte zur Fassade
Dekor

Einfach Energie sparen?

Auch wenn manche Menschen das Herunterdrehen der Heizung beim Lüften vielleicht belächeln – auch kleine Veränderungen helfen dabei, Ressourcen zu schonen. Und am Ende profitieren wir alle davon!

Diese Produkte haben wir verwendet