Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus:

DEFRITHUHRSICZSK

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:

Abonnieren Sie den SCHÖNER WOHNEN-FARBE Newsletter:

Inspiration fürs Postfach ...

Lassen Sie sich interessante Wohnbeispiele, die neusten
Farbtrends und aktuelle Aktionsinformationen bequem
per E-Mail zusenden. Der Newsletter von SCHÖNER WOHNEN-Farbe
informiert Sie regemäßig über die Welt der Farbe ...

Zum Anmeldeformular

Fachbegriffe

V

Ventilierend

Ventilierend

Bedeutet, dass ein so gekennzeichneter Anstrichstoff vorhandene Holzfeuchtigkeit austreten lässt, das Holz aber vor weiterer Aufnahme von Feuchtigkeit schützt.

Verarbeitungstemperatur

Die Verarbeitungstemperatur von Farben sollte nicht unter 5 °C Luft- und Objekttemperatur liegen.

Verbrauch

Der Verbrauch ist abhängig von unterschiedlichen Einflussfaktoren wie dem Untergrund, der Verarbeitungstechnik, dem Farbton und der aufgetragenen Menge eines Produktes. Die Verbrauchsangaben auf den Produkten von SCHÖNER WOHNEN-FARBE stellen daher immer Mittelwerte dar.

Vergilbung

Vergilbung

Farbtonveränderung bei Lacken (Alkydharzlacken), die durch fehlendes Tageslicht und/oder starke Wärmeeinwirkung verursacht werden können. Relevant und sichtbar wird dies allerdings nur bei sehr hellen Farbtönen. Acryl-Lacke sind vergilbungsbeständig.

Vergrauen

Ursache für das Vergrauen von Holz ist der Abbau des Lignins (siehe Lignin) durch die UV-Strahlung der Sonne. Um Holzbauteile im Außenbereich vor Zerstörung durch UV-Strahlen zu schützen, werden Lasuren mit speziellen UV-absorbierenden Lasurpigmenten eingesetzt. Vergrautes Holz ist nicht als tragfähiger Untergrund für einen Anstrich mit Lacken oder Lasuren geeignet, da durch die mangelnde Haftung der Anstrich abplatzen würde. Die vergrauten Stellen daher bis auf das unbeschädigte Holz abschleifen. Um einen ausreichenden UV-Schutz zu erhalten, sollten Sie mittel und dunkel getönte Lasuren oder einen deckenden Anstrich, z. B. mit SCHÖNER WOHNEN Holzschutzfarbe, einsetzen.

Verlauf

Die Eigenschaft eines Anstrichstoffes, in noch flüssigem Zustand die beim Auftrag entstehenden Schichtdickenunterschiede (bis zu einem gewissen Punkt) selbstständig auszugleichen, sodass sich eine gleichmäßige , glatte Oberfläche ergibt, möglichst ohne Pinselriefen und Rollansätze.

 


Antwort nicht gefunden?

Antworten auf häufige Fragen finden Sie in unserer Rubrik "Häufige Fragen" oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Polarweiss – unser Deckkraft Champion

Weitere Details

Trendfarben

DIE ORIGINAL TRENDFARBEN

Weitere Details